• Andreas Haas

HUMAN SYSTEM Arbeitsschutz-Navi

Aktualisiert: Jan 9

Den betrieblichen Arbeitsschutz mitgestalten


Wenn es um das Thema Arbeitsschutz geht, versteht der Gesetzgeber keinen Spaß! Eine Flut von Vorschriften regelt u.a. im sog. Arbeitsschutzgesetz, welche Maßnahmen ein Unternehmer zu ergreifen hat, um für die Sicherheit seiner Mitarbeiter zu sorgen – ein Graus für viele Unternehmer, die mit dem Wust an Dokumenten und Auflagen schlichtweg überfordert sind.



Den gesetzlichen Verpflichtungen in Sachen Arbeitsschutz nachzukommen, erscheint vielen Unternehmern vollkommen aussichtslos. Da hilft es auch nicht, dass die Berufsgenossenschaften regelmäßig Schulungen anbieten – spätestens bei der Umsetzung ist der Unternehmer ganz auf sich gestellt und das überfordert die meisten. Nicht wenige lassen deshalb das Thema kurzerhand vollkommen außen vor oder tun, mehr schlecht als recht, gerade mal das Nötigste – ein gewaltiges Risiko für Unternehmer/-innen selbst – und für seine Führungskräfte.


Meist geht die Sache gut, solange nichts Gravierendes passiert. Kommt es jedoch zu einem Arbeitsunfall und kann das Unternehmen seine Unterweisungs- und Dokumentations-Pflichten nicht lückenlos nachweisen, könnte er/sie ist er für den Unfall in vollem Umfang (mit) haftbar sein. Und dabei ist er/sie selbst in der Beweispflicht – nicht etwa der Gesetzgeber. Im Falle eines solchen Unfalls werden Sie zwangsläufig mit Fragen konfrontiert, wodurch entschieden wird, ob Sie haftbar gemacht werden können. Hinterfragen Sie sich selbst, inwieweit Sie die folgenden Fragen beantworten können:


  1. Sind in Ihrem Unternehmen die Arbeitssicherheits-Verantwortlichkeiten geklärt, Ihre Mitarbeiter darüber informiert und beauftragt?

  2. Gibt es aktuelle Gefährdungsbeurteilungen?

  3. Sind alle Maßnahmen, resultierend aus dieser Gefährdungsbeurteilung umgesetzt?

  4. Existiert eine Wirksamkeitskontrolle dieser Maßnahmen?


Falls Sie nicht in der Lage wären diese Fragen zufriedenstellend zu beantworten, sollten Sie sich dringend dieses Risiko annehmen und den Arbeitsschutz, sowie dessen Organisation in Ihrem Unternehmen implementieren.


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung und wie immer gilt: Bei Fragen und Anregungen einfach melden: info@arbeitsschutz-navi.de. Wir freuen uns darauf.


Arbeitsschutz mit Unternehmerbrille: für sichere und gesunde Arbeitsplätze!

19 Ansichten

© Gesellschaft für Management,

Organisation und Humankapital mbH

Senefelderstraße 1, T 3, D-63110 Rodgau/Niederroden

+49 (0) 61 06 / 28 68 69    info@arbeitsschutz-navi.de

  • Xing-Icon-grau
  • Black Facebook Icon